2. Bremer Armutskonferenz: Jugendarmut bekämpfen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Armutskonferenz

Das soziale Bündnis zur Vorbereitung der Konferenz gibt es seit 2013 und setzt sich zusammen aus dem Paritätischen Bremen, der Arbeitnehmerkammer, der Arbeiterwohlfahrt, dem Bremer Rat für Integration, der Caritas, dem DGB, dem Diakonischen Werk, dem Kinderschutzbund, dem Deutschen Roten Kreuz, der Bremischen Evangelischen Kirche und dem Katholischen Gemeindeverband. Kooperationspartner sind Bremens Quartiersmanagerinnen und -manager.

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten

DieTagungsdokumentation

Ergebnis- und Empfehlungspapier

<< Zurück zur Übersicht