Unterstützung für junge Diabetiker

Beraterinnen Tanja Kessel (l) und Dorothee Paape

Aktion Mensch fördert Beratungsstelle mit 194.000 Euro

Die Diagnose „Chronische Diabetes“ bedeutet für Kinder, Jugendliche und ihre Familien eine große Veränderung. Der Alltag dieser Familien verändert sich komplett, weiß Dorothee Paape, Mitarbeiterin der neuen Beratungsstelle des Vereins AfJ. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Tanja Kessel beantwortet sie alle Fragen rund um die Erkrankung.

Der  Standort der Beratungsstelle ist gut gewählt: ein ehemaliges Ladenlokal in der Friedrich-Karl Straße direkt gegenüber der Professor-Hess Kinderklinik.

„Wenn bei Kindern oder Jugendlichen Diabetes festgestellt wird, erhalten die Eltern noch in der Klinik eine intensive Schulung, wie sie Blutzucker messen und Insulin verabreichen. „Doch damit ist es nicht getan. Gerade im Alltag entstehen ganz viele Fragen“, sagt Dorothee Paape. Muss ich dem Kind auch nachts Blutzucker messen? Sind bestimmte Lebensmittel tabu? Wie kann mein Kind unbeschwert an einem Kindergeburtstag teilnehmen?

Paape und Kessel informieren auch, wo Eltern weitere Unterstützung erhalten können, zum Beispiel Assistenten für den Kita- oder Schulbesuch der Kinder. „Frühestens nach der Grundschule können Kinder eigenverantwortlich ihren Insulinbedarf berechnen und spritzen“, sagt Paape. Aber auch wenn Routine im Alltag eingekehrt ist, können immer wieder Probleme auftauchen. „Gerade Jugendliche haben oft keinen Bock mehr auf die Krankheit, wollen so sein wie andere Jugendliche und nicht mehr ständig ihren Insulinbedarf im Blick haben“, so Paape. Die Beraterinnen unterstützen mit Freizeit- und Gruppenangeboten für die Jugendlichen und auch die Eltern können sich mit Gleichbetroffenen austauschen.

Die Anzahl der Kinder- und Jugendlichen, die an Diabetes Typ I erkranken, steigt. Die Beratungsstelle möchte im Jahr rund 120 erkrankte Kinder, Jugendliche und ihre Familien erreichen. Die Mitarbeiterinnen wollen außerdem Lehrkräfte, Erzieher, Trainer aber auch Freunde und Verwandte im Umgang mit Diabetes schulen.

Beratungsstelle für junge Diabetiker

Friedrich-Karl Str.49

28205 Bremen

0421/69684774

 

<< Zurück zur Übersicht